Blockchain Anwendungen

Mobilfunkstandard 5G: Der Gamechanger für Blockchain Anwendungen ?

Blockchain Anwendungen

Der neue Mobilfunkstandard 5G ist mittlerweile etabliert und er verspricht schnelles Internet mit riesigen Übertragungsraten. Die Mobilfunkanbieter machen viel Werbung dafür und preisen das schnellste Internet aller Zeiten an. Noch vor Jahren gab es in allen Netzen des Mobilfunks riesige Lücken und teilweise gar kein Netz. In diesem Zusammenhang kommen auch Kryptowährungen und viel mehr noch deren Blockchain Anwendungen ins Spiel !

Aber auch an vielen Orten war es so, dass dort nur der 3G Standard zur Verfügung stand, der zum Surfen im Internet nicht mal mehr richtig ausreicht. Der neue Standard 5G verspricht dagegen schnelles Internet von überall aus und das in einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit. Dadurch soll zum Beispiel Streaming in einer Qualität von 8K möglich sein, was durchaus beeindruckend ist.

Es ist an der Zeit in den neuen Mobilfunkstandard zu investieren, weswegen sich jetzt sehr viele Menschen 5G Aktien kaufen und auf satte Gewinne hoffen. Durch die neue Technologie soll es zudem möglich sein, mobiles Gaming, VR und AR ohne jegliche Verzögerung zu genießen, was dem ganzen  Sektor einen großen Schub geben dürfte. Aber auch die Blockchain Anwendungen sollen enorm vom neuen 5G Standard profitieren.

Die Blockchain – was hat es damit auf sich?

Die mittlerweile etablierte Technologie der Blockchain war nur von den Bitcoins und anderen Kryptowährungen bekannt und wurde sehr lange als isolierte Technologie betrachtet. In der letzten Zeit ist aber ein zunehmender Trend zu beobachten, dass die Technologie der Blockchain auch andere Gebiete der Verwendung nutzen kann.

Die Blockchain wird so zum Beispiel mit anderen Technologien wie Big Data, Künstliche Intelligenz und anderen in Verbindung gebracht und die Entwickler erhoffen sich eine breitere Anwendung der neuen Technologie. Durch diesen Umstand werden immer mehr Unternehmen auf die Technologie der Blockchain aufmerksam und wollen sie vor allem für das Internet der Dinge nutzen.

Das Internet der Dinge scheint vor allem für die Industrie immer mehr an Popularität zu gewinnen und auch in der Praxis ergeben sich immer mehr Blockchain Anwendungen für diese neue Technologie. Das 5G-Netz ist mitverantwortlich für diesen verstärkten Trend und in Zukunft wird sich dieser Trend genauso fortsetzen, denn die Möglichkeiten der Blockchain in Verbindung mit 5G scheinen sehr vielfältig und so werden sich auch noch wirtschaftliche Bereiche nach der neuen Technologie umsehen, von denen es momentan nicht erwartet wird. Die Blockchain wird allgemein als Lösung für viele Probleme angesehen, die sich in Zukunft erst noch stellen werden.

Das Internet der Dinge – der Mega-Trend ?

Das Internet der Dinge wird als Netzwerk von mit dem Internet verbundenen Geräten definiert und beschreibt miteinander verbundene Geräte wie die einfachsten Endnutzergeräte bis hin zu den komplexesten und teuersten Maschinen der Industrie. So können zum Beispiel Laptops, Smartphones, Smart Gadgets, Smart Watches, intelligente und digitalisierte Fahrzeuge, intelligente Fahrräder, medizinische Geräte, intelligente Sicherheitssysteme und noch viele mehr im Internet der Dinge miteinander verbunden sein.

Die Umgebung der verbundenen Geräte wird dabei von verschiedenen Soft- und Hardwareprodukten gesteuert, sodass die Geräte ohne Probleme miteinander kommunizieren können. Hauptsächlich geht es beim Internet der Dinge um das Sammeln und Austauschen von Daten.

Alle verbundenen Geräte senden ihre eigenen Informationen in das Netz und speisen sich dann aus allen zur Verfügung erstellten Informationen. Diese Daten werden dann dazu genutzt, um Prozesse zu optimieren und die Abläufe zu verbessern, sodass alle Teilnehmer des Netzwerks davon profitieren.

Das Internet der Dinge hat bereits in vielen Bereichen der Industrie aber auch im Dienstleistungsbereich schon Fuß gefasst. Diese Bereiche sind zum Beispiel die medizinische Versorgung, der Ackerbau und in sogenannten Smart Cities.

Hier werden bereits viele Prozesse automatisiert und überwacht. Dadurch erhöht sich die Effizienz der Aufgaben, die von den angeschlossenen Geräten erledigt werden. Die 5G-Geschwindigkeiten haben das Internet der Dinge enorm beschleunigt und bereits jetzt laufen viele Aufgaben und Prozesse schon viel schneller ab als zuvor.

Die Standards, die zuvor galten, reichten nicht dazu aus, das Internet der Dinge mit einer optimalen Geschwindigkeit zu betreiben, wobei vor allem die niedrigen Latenzen des 5G hier ein echter Zugewinn sind.

Die Blockchain und das neue 5G Netz

Je mehr Geräte und Knoten in einem Netzwerk vorhanden sind, desto mehr Kapazitäten in Form von Geschwindigkeit benötigt das gesamte Netzwerk. Die Blockchain kann hier deutlich Abhilfe schaffen. Sie ermöglicht es den Geräten in einem Netzwerk ihre Informationen und Daten dezentral zu speichern, wodurch kein zentraler Server mehr benötigt wird.

Die Daten werden auf allen Geräten des Netzwerks gespeichert und müssen nicht in einen Server umgeleitet werden. Dadurch entsteht ein entscheidender Vorteil, denn so können sehr viel Informationen zur gleichen Zeit sicher abgespeichert werden. In Kombination mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G wird sich die Geschwindigkeit der Prozesse enorm beschleunigen.

Durch die Blockchain in Kombination mit 5G werden die Informationen viel schneller weitergeleitet und zudem können endlos viele Teilnehmer im Netzwerk sein, ohne dass die Geschwindigkeit darunter leidet. Denn in Zukunft werden sich enorm viele Geräte mit dem Internet der Dinge verbinden, wenn dieses für noch viel mehr Industriezweige lohnenswert wird und dann auch von diesen genutzt werden wird.

Blockchain als Problem Lösung !?

Die Blockchain gilt in diesem Fall als Lösung aller Probleme, um die Herausforderungen auf einheitliche und dezentrale Weise zu bewältigen und die gesamte Leistung des Netzwerks zu verbessern. Eine Blockchain kann also die wichtige Rolle dabei spielen, wie Geräte direkt miteinander kommunizieren und außerdem kann sie als dezentrales Datenbanksystem alle Informationen über alle Abläufe im Netzwerk aufzeichnen.

Diese Fähigkeit der Blockchain fügt sich perfekt in die Grundstruktur und Architektur das Internet der Dinge ein. Der dezentrale Aufbau der Blockchain ermöglicht es weiter den Industrieunternehmen und verschiedenen Geräten im Netzwerk, die unterschiedlichsten Daten mit ihren Kollegen auszutauschen, wodurch die zentrale Strukturierung entfällt.

Die Blockchain ermöglicht zusätzliche, dass Benutzer von 5G-Netzwerken untereinander zu interagieren und Transaktionen zu tätigen, was hauptsächlich im Speichern und abrufen von Daten besteht. Dabei muss dank der Kombination von Blockchain und 5G nicht auf Geschwindigkeit verzichtet werden. Die Technologie der Blockchain scheint der potenziell geeignetste und beste Weg zur Bewältigung der verschiedenen Probleme  im Internet der Dinge in Verbindung mit dem neuen 5G Standard zu sein.

Was noch fehlt, sind die Infrastrukturen, die überall gleich sein müssen, dass ein Netzwerk funktioniert. Dazu muss 5G überall vorhanden sein und die Blockchain muss komplett integriert werden und von allen Teilnehmern des Netzwerks genutzt werden.

Krypto Diversifikation

Krypto Diversifikation : Wie das eigene Portfolio profitieren kann!

Krypto Diversifikation

Wenn es um sichere Geldanlagen geht, dann kommt niemand an dem Thema Krypto Diversifikation vorbei. Hierbei geht es darum, das Risiko mit Hilfe verschiedener Finanzprodukte zu streuen. Durch die Aufteilung des Vermögens in verschiedene Anlageklassen sorgt man letztlich für deutlich mehr Sicherheit. Dadurch wird in der Regel auch die Stabilisierung des eigenen Anlageportfolios erheblich verbessert.

Die Investition in Kryptowährungen sorgt hier ebenfalls für eine gute Aufteilung in die verschieden Anlageklassen. eToro ist zum Beispiel eine Handelsplattform für Kryptowährungen. Die attraktive Gebührenstruktur macht den Anbieter im Moment zu einem der Haupthandelsplätze für virtuelle Währungen.

Vermögensanlagen diversifizieren, so geht es

Die Risikostreuung ist unabhängig vom gewählten Ziel immer sehr wichtig. Egal ob das Ziel sein soll, kurz- oder langfristige Anlagen zu tätigen, es gilt immer, darauf zu achten, dass man auf eine ausgewogene Anlagestruktur achtet.

Die Möglichkeiten, in unterschiedliche Anlageklasse zu investieren, ist tatsächlich sehr viel größer, als im ersten Augenblick angenommen wird.

Angefangen bei den klassischen und eher herkömmlichen Anlageklassen wie Bankeinlagen, Sparbuch, Fest- und Tagesgeld. Doch auch an der Börse stehen eine Vielzahl unterschiedlicher Anlageobjekte zur Diversifizierung zur Auswahl. Neben den Aktien kann man sich hier für viele weitere Anlagemöglichkeiten entscheiden, wie zum Beispiel Investmentfonds, Aktienfonds, Rentenfonds, Mischfonds, ETFs (Indexfonds), Anleihen, Rentenpapiere, festverzinsliche Wertpapiere und natürlich auch für Kryptowährungen.

Ebenso gibt es zahlreiche Anlagemöglichkeiten in den Bereichen Rohstoffe, Edelmetalle, Gold, Immobilien, Immobilienfonds, REITs, Beteiligungen, Sachwerte, Crowdlending und Crowdinvesting (Investition in Privatkredite, Unternehmenskredite, Immobilien).

Zu beachten sind die 3 Schritte der Faustregel zur Krypto Diversifikation

Schritt 1: Die sogenannten sicheren Einlagen sollten den Grundstock des Vermögens bilden, dazu zählen das Sparbuch, das Festgeld und ebenso das Tagesgeld. Wobei es zu ergänzen gilt , das hier kaum mehr Zinsen vergeben werden. Darum ist mittlerweile sogar die Nummer 1 der Kryptowährungen , der Bitcoin als unabhängige und vor allem eigene Bank anzusehen.

Schritt 2: Zu den kapital- und ertragsbildende Anlageformen sollten die Anlagenformen für den mittel- bis langfristigen Vermögensaufbau hinzukommen. Beispielsweise könnten das festverzinsliche Wertpapiere, Investmentfonds, ETFs, Immobilienfonds oder dividendenstarke Aktien sein.

Schritt 3: Um eine höhere Gesamtrendite realisieren zu können, kommen zum Schluss noch die renditestarken und chancenreichen Kapitalanlagen hinzu. In diesem Bereich kann man sich dann für Aktien, Rohstoffe, Beteiligungen, Crowdinvesting oder Kryptowährungen entscheiden.

Entscheidend ist hier aber, dass es sich bei den gewählten Anlageformen um Werte aus verschiedenen Branchen und Regionen handelt.

Kein Klumpenrisiko eingehen

Ein Klumpenrisiko ist immer dann gegeben, wenn nur in eine oder wenige Anlagen investiert wurde. Gerade besonders sicherheitsorientierte Anleger haben den Hang dazu, zum Beispiel ihr Geld ausschließlich in eine Anlageform, wie zum Beispiel die der Immobilien zu investieren. Die Immobilien tragen zudem auch noch den Beinamen „Betongold“. Sofern es sich bei der Investition in eine Immobilie um eine selbstgenutzte Immobilie handelt, mag das auch noch recht unproblematisch sein, da künftig die Kosten für die Miete gespart werden.

Handelt es sich dagegen um eine Investition in Immobilien, die zur reinen Vermietung angeschafft werden, gilt es hier auch, ausreichend die hierfür entscheidenden Faktoren im Auge zu behalten. Oftmals werden die Kosten für Renovierungen, Instandhaltung oder auch eines eventuellen Mietausfalls oder möglichen Leerstandes nicht bedacht. Ein Teilinvestment in offene Immobilienfonds ist hier häufig die geschickte Wahl. Anders als von einer realen Immobilie, kann man sich von Immobilienfonds relativ leicht trennen.

Doch auch wenn sich Anleger auf den Kauf von Aktien von ausschließlich einem Unternehmen beschränken, besteht sofort das Klumpenrisiko. Das Gleiche gilt, wenn es sich zum Beispiel um Staatsanleihen von nur einem Land handelt.

Sobald hier ein Unternehmen von Krisen oder Kurseinbrüchen betroffen ist, ist auch der Anleger in vollem Umfang betroffen. Anders verhält sich natürlich, wenn man in unterschiedliche Anlageformen und Unternehmen investiert hat. Hier können die Verluste der einen durch die Gewinne der anderen problemlos ausgeglichen werden, und am Ende kann man sich noch immer über eine gute Rendite freuen.

Bei der Diversifikation auch an die Kryptos denken

Es ist nicht nur möglich, Kryptowährungen zu kaufen, sondern neben dem Tausch können sie auch gehandelt werden. Die digitalen Währungen warten vor allem mit der Besonderheit auf, dass sie weder von Regierungen noch von Banken kontrolliert werden können. Das ist ein entscheidender Unterschied zu allen herkömmlichen Währungen.

Die Zahl von auf dem Markt befindlichen Kryptowährungen ist inzwischen gigantisch groß, damit einher gehen auch die unterschiedlichen Merkmale und Anwendungsbereiche der jeweiligen Kryptos. Interessant sind aber vordergründig die Kryptowährungen, die aktuell auch mit einer entsprechenden Marktkapitalisierung aufwarten können.

Von besonderem Interesse ist hier vor allem das Urgestein aller Kryptos, der Bitcoin. Doch auch der Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin, Ripple und Dash sind wichtige und interessante Kryptowährungen, die sich ihre Position in der Kryptowelt längst erobert haben.

Der Handel mit den Kryptowährungen

Inzwischen haben die Kryptowährungen ihr Nischendasein längst überwunden. Sowohl für Börsenspekulanten als auch für private Investoren sind die Kryptos daher von großem Interesse.

Zum einen kann man sich für den Kauf von Kryptowährungen entscheiden, in diesem Fall benötigt man ein sogenanntes Wallet, also eine digitale Geldbörse, um dort die „echten“ Kryptos aufzubewahren.

Ebenso ist es aber auch möglich über ein CFD-Handelskonto zu spekulieren. CFDs sind Finanzderivate, um auf die Kursbewegungen von Kryptowährungen zu spekulieren. Die zugrundeliegende Währung muss hier aber nicht physisch erworben werden. Nimmt man hier zum Beispiel an, dass der Wert der Kryptowährung steigt, so positioniert man sich Long, das bedeutet, es wird gekauft. Geht man hingegen von einem Kursrückgang aus, so positioniert man sich Short und das bedeutet, die Kryptowährung wird verkauft.

CFDs gehören zu den Hebelprodukten, daher ist es für den Handel unerlässlich, eine Margin zu hinterlegen. Von der Gesamtgröße der Position werden dann alle Gewinne und Verluste berechnet. Wegen des Hebels können hier sehr hohe Gewinne realisiert werden. Leider muss man aber auch mögliche hohe Verluste einkalkulieren.

An der Börse Kryptos kaufen oder verkaufen

Nicht jeder Anleger ist ein Freund von eher riskanten, wenn auch renditestarken Anlagemöglichkeiten wie den Hebelprodukten. Doch es geht natürlich auch etwas weniger riskant. Gerade der Handel mit den Kryptowährungen ist auf dem entsprechenden Marktplatz vollkommen unkompliziert. Die Vielzahl der Coins bringt auch eine breite Krypto Diversifikation ins eigene Portfolio !

Nutzer können hier direkt den Handel miteinander betreiben. Durch Angebot und Nachfrage entwickelt sich hier der Preis von Kryptowährungen. Auf dem Marktplatz geben die Nutzer ihre Angebote für den Kauf oder den Verkauf von Kryptowährungen mit anderen Währungen, wie zum Beispiel mit dem Euro oder dem US-Dollar, an.

So lässt sich sofort erkennen, wie viele Coins ein Verkäufer zu welchem Preis anbietet. Sobald ein Käufer ein Angebot akzeptiert, kommt der der Handel zustande.

Bitcoin Optionsscheine oder Bitcoin Future Trading

Schon Ende 2020 hat der Krypto-Markt enorm zugelegt , gleichzeitig rücken dadurch vermehrt Bitcoin Optionsscheine oder das lukrative Bitcoin Future Trading in den Anleger Horizont ! Seit Anfang Januar 2021 eilt der Gesamtmarkt von einem Allzeithoch zum nächsten. Besonders bemerkenswert ist es , dass der Bitcoin sogar die 50.000 US-Dollar-Marke überwinden konnte, und diese recht stabil hält ! Bitcoin ist nach wie vor die Nummer 1 am Kryptomarkt ! Der Marktführer markiert aktuell ein Allzeithoch von ca. 65000 Dollar (14.04.2021) ! Zuletzt gab es eine recht heftige Korrektur nach unten . Jedoch hat das Niveau bei 47000 Dollar am Sonntag Abend den 25.04.2021 gegen 23.30 Uhr gehalten.

Chart Technisch gibt es nach oben nahezu keine Widerstände. Und passend zu dieser positiven Kursentwicklung sind Bitcoin Optionsscheine mehr denn je ein Thema. Nebenbei ist das Bitcoin Future Trading eine sehr gute Alternative zu den Optionsscheinen. Damit kann jeder Anleger seine Bitcoin Anteile selbstständig vermehren ! Zur Sicherheit müssen Bitcoins im Binance Future Trading Konto hinterlegt werden. Weitere Infos dazu in dem Artikel – Bitcoin Future kaufen !

Bitcoin Future Trading Binance

Tipp des Tages : Jetzt ein Bitcoin Coin-M Future Konto bei der größten Kryptobörse Binance mit 5 % Cashback eröffnen. Damit kann z.B. das Bitcoin Future Paar BTC/USD mit bis zu 125 Hebel gehandelt werden . Enorme Profite sind zwar möglich , aber umso wichtiger ist das Risiko Management. Hier anmelden und 5 % Rückvergütung erhalten ! Die eigenen Bitcoins vermehren zu können , ist somit für jeden Bitcoin Trader unter eigener Risikokontrolle tagtäglich machbar.

Bitcoin Optionsscheine

Unter dem Motto: Neues Jahr, neue Regulierung richten sich die Blicke in Deutschland verstärkt auf das Thema der Krypto-Verwahrung. Aktuell ( siehe Quelle ) hat die Deutsche Bank bekannt gegeben , das Sie im Laufe 2021 für ihre institutionelle Investoren einen Krypto Verwahrservice einführen will. Das Rahmenwerk gestaltet sich dabei nach den regulatorischen Richtlinien. Die Augen werden somit auch weiterhin stark auf die regulierenden Finanzaufsichten wie BaFin, FMA oder SEC gerichtet sein. Aber nicht nur die Bitcoin Optionsscheine klingen spannend ! Nebenbei rückt auch die EZB immer stärker in den Fokus der Krypto-Nachrichten. Während China das Tempo bei digitalen Zentralbankwährungen bisher vorgibt, hat auch offenbar die EZB verstanden, dass man sich mit Central Bank Digital Currencies (CBDCs) beschäftigen muss. Wie konsequent die Europäische Zentralbank hinter ihren Überlegungen steht , wird sich in den kommenden Monaten zeigen.

Bitcoin Optionsscheine bei der CME Group handeln

Die CME Group gibt seit dem 13.Januar 2020 Bitcoin Optionsscheine heraus. Auffällig dabei ist , das die Bitcoin Futures der Börsen Bakkt ,CME oder der größten Kryptobörse Binance weiter an Momentum aufnehmen. Dadurch steigt ihr Handelsvolumen kontinuierlich , und als Folge blüht auch die Derivate-Gruppe der Optionsscheine auf. So startete am 13.01.2020 der Handel der Bitcoin Optionsscheine an der größten Terminbörse der Welt , der CME Group. Die Optionsscheine beziehen sich dabei auf Bitcoin Futures als Basiswert. Im Dezember hatte auch schon die Bakkt-Börse Optionsscheine auf Bitcoin eingeführt. Die Nachfrage und somit auch das Handelsvolumen hielten sich aber noch zurück. Auch mit den Optionsscheinen an der CME , wird in den nächsten Wochen eher mit einem verhaltenen Handel zu rechnen sein. Meist dauert es eine gewisse Zeit, bis größere Geldanlage Summen in ein neues Derivat fließen.

Übrigens wird der Bitcoin Kurs selbst , nicht direkt beeinflusst ! Aus dem einfachen Grund , weil dabei keine physischen Bitcoin bewegt werden. Selbst wenn vermutlich die neuen BTC Optionsscheine keinen nennenswerten Einfluss auf den Krypto-Markt ausüben , bereichern sie dennoch das immer besser regulierte Ökosystem an Finanzprodukten mit Krypto-Bezug. Und somit wird weiterhin die Aufmerksamkeit erhöht. Oben drauf werden innovative Dienstleistungen immer mehr in die tägliche Bitcoin Anwendung einfließen . So zum Beispiel der kostenlose Bankkonto Service von Bitwala. Hier erfolgt im Girokonto der Umtausch von Euro in Bitcoin , und mit der Bitwala Card ( Mastercard ) kann online oder in Geschäften bezahlt werden. Zum Einstieg gibt es jetzt hier bei Bitwala 15 Euro zum Bitcoin kaufen geschenkt !

Bitcoin Trading Schweiz

Bitcoin Trading kostenlos in der Schweiz

Was für eine Überschrift wirst Du nun denken ! Über die digitale Kryptowährung Bitcoin liest Du wahrscheinlich nicht zum ersten Mal was. Als Alternative zu den schwächelnden Papiergeld Währungen, ist das Bitcoin Trading Schweiz sehr oft ein Thema. Und genau deshalb bietet der Broker IQ Option mit seiner Bitcoin Trading Plattform ein kostenfreies Bitcoin Trading Demokonto an . In diesem Bitcoin Demokonto kannst Du ohne eine Einzahlung tätigen zu müssen , den Bitcoin auf short oder long traden ( Long = Preis steigt / Short = Preis fällt ) .Für diese Spekulation sind die Abläufe 1:1 wie in einem Echtgeldkonto. Tipp des Tages : Bitcoinwallet – Bitcoinkonto – Bitcoinkarte – BitcoinTrading – BitcoinBanking und Girokonto gratis gibt es alles kostenfrei auch für Schweizer bei Bitwala !

Ist an dieser Geschichte was faul ? Nein , auch das nicht. Teste jetzt selbst und völlig risikolos das Bitcoin Trading Schweiz kostenfrei und ohne Mindesteinzahlung. Wenn Du im Demokonto erfolgreich bist , wechsle einfach in das Echtgeld Konto und das Geldverdienen am Wochenende kann losgehen ! Du kannst bereits ab nur 10 Schweizer Franken in den Bitcoin oder andere Kryptowährungen investieren. Da es sich nur um Bitcoin Trading handelt besitzt Du keine echten physischen Bitcoins. Diese können Schweizer Bürger aber in Österreich bei Bitpanda legal erwerben. Starte jetzt ohne Risiko deine Nebenverdienst Chance am Wochenende.

Hier nochmals die wichtigsten Punkte für dein Geldverdienen am Wochenende mit Kryptowährungen

  • Kostenfreies Demokonto mit 10.000 Dollar Guthaben zum testen ohne Einzahlung !
  • Echtgeld Konto ab bereits 10 Franken eröffnen
  • Videos und Anleitungen und Indikatoren für Anfänger
  • Support Unterstützung hier im Blog ( einfach unten kommentieren !)
  • Tipps und Tricks vom Profi , zur Kursentwicklung speziell beim Bitcoin ( Kontaktaufnahme per Email oder Kommentar Funktion !
  • Bitcoin Trading an 7 Tagen die Woche und 24 Stunden rund um die Uhr.
  • Auch am Wochenende einen kleinen Nebenverdienst aufbauen
  • Kryptowährungen bewegen sich grade am Wochenende sehr stark und du profitierst von den Preisschwankungen
  • Du hast jederzeit selbst Zugriff auf die getätigte Investition !
  • Jetzt einfach hier das kostenfreie Demokonto eröffnen und dein Trading ausprobieren !

Wo kann ich Bitcoin in meiner Nähe kaufen

Als der Bitcoin Preis im Januar 2018 sein bisheriges Allzeithoch erreichte , dachten sich sehr viele Interessenten : „Wo kann ich Bitcoin in meiner Nähe kaufen“ ! Daraus entwickelte sich aber erstmal eine riesen Enttäuschung , weil damals die Bitcoin Blase sehr schnell wieder geplatzt ist. Viele Anleger waren sogar froh , nicht investiert zu haben. Seitdem gibt es aber tatsächlich aber immer mehr Bitcoin Automaten !

Seit der letzten großen Bitcoin Hype Welle von Ende 2017 bis Anfang 2018, ist vor allem aus Preis bzw. Verlust Gründen die Bitcoin Begeisterung sehr stark zurück gegangen. In dieser Zeit haben sich tatsächlich auch viele Bitcoin Invest Neulinge die Finger verbrannt. Und das erstmal nachhaltig. Wahrscheinlich werden viele Investoren niemals mehr einen Gedanken an Bitcoin oder Ethereum verschwenden.

Trotzdem ist das Thema noch lange nicht vom Tisch. Denn der Bitcoin und einige andere Krypowährungen entwickeln sich weiter und werden einfach besser. Da ist zum einen die technische Entwicklung von Bitcoin , die immer schneller und ausgereifter wird. Und zum anderen bringen immer mehr Bitcoin Medien Portale die Neuerungen unter die Bevölkerung. Tipp der Redaktion : Das Bitcoin Girokonto bei Bitwala , vereint Bankkonto , Trading und Wallet ! Als Startguthaben gibt es jetzt aktuell 30 € geschenkt

Bargeld Verbot und Bitcoin

In den Medien wird in letzter Zeit immer wieder von einem möglichen Bargeld Verbot in der Zukunft gesprochen. Dabei stellt sich aber die alles entscheidende Frage : Wer hat daran ein Interesse und warum ?! Momentan ist es aber in Deutschland und Österreich noch so , das Zahlungsvorgänge immer noch zu ca. 80 % mit Bargeld abgewickelt werden. Im Gegensatz zu unserem Nachbarland Frankreich. Dort sind die Transaktionen nur noch mit knapp unter 60 % mit Bargeld. In den USA sind es mit unter 50 % noch weniger. Spitzenreiter ist allerdings Schweden mit nur noch ca. 30 % . Um sich tatsächlich von Spekulationen , Banken und Regierungen unabhängig zu machen , ist es jetzt an der Zeit sich eine eigene Währung zu besorgen !

Wo kann ich Bitcoin in meiner Nähe kaufen

Die Möglichkeiten zum Bitcoin kaufen und Altcoins kaufen :

  • Bitcoin Automat Schwenningen bei Bun Bun Burger in Villingen Schwenningen. Hier ab sofort Bitcons kaufen und in der BunBun Burger Bar mit Bitcoins bezahlen !
  • Bitcoin Girokonto Bitwala : Hier ist das Girokonto automatisch mit deiner Bitcoin Wallet verknüpft. Bitwala vereint ein Bitcoin Bankkonto, Krypto-Wallets und Bitcoin Trading !
  • Bitcoin bei Bitcoin.de kaufen :
  • Bitcoin bei anycoin in Holland kaufen und auf seine Bitcoin Blockchain Wallet senden
  • Mit Bitcoin Altcoins kaufen : Wenn Sie schon Bitcoins besitzen können Sie bei Binance interessante Altcoins wie iota , omisego und andere Kryptowährugen kaufen !